Sonntag, 25. September 2011

Aktienhändler riskieren mehr als Psychopathen

Warum verzocken Aktienhändler bisweilen Milliarden? Was läuft da schief in den Banken und den jungen "Profis"?
Eine Studie der Universität St. Gallen kommt zu dem Egebnis, dass sich die Aktienhändler sich noch rücksichtsloser und manipulativer gebaren als Psychopathen...

Der Spiegel: Aktienändler riskieren mehr als Psychopathen

Seit über einer Woche gibtes in New York lautstarken Protest gegen das Gebaren an den Finanzmärkten.
Wer sich informieren will sei auf den folgenden Blog verwiesen, der auch einen Livestream vom Protest nahe der Wall Street berichtet:

Alles Schall und Rauch: Besetzung des Liberty-Parks nahe der Wall Street

Für den 15. Oktober ruft die spanische Demokratiebewegung "Democracia Real Ya!"(echte Demokratie jetzt!) zu einem weltweiten und friedlichen Protest nach Vorbild der Besetzung öffentlicher Räume wie in Madrid auf. Es liegt an allen zu zeigen, mit welchen Entwicklungen wir nicht einverstanden sind.
Eine Übersetzung des Orginalaufrufs findet sich beispielsweise hier:

Aufruf zu internationalen gewaltlosenprotesten am 15 Oktober 2011

Wer sich zusätzlich über den deutschen Ableger der Initative informieren will, kann sich über Facebook mit Neuigkeiten versorgen lassen:

Echte Demokratie jetzt

1 Kommentar:

  1. Ein wirklich sehr interessanter Artikel. Die Königsdisziplin des Tradens ist sicherlich das Daytrading. Die meisten privaten Investoren schaffen es nicht an der Börse erfolgreich zu sein und nur die wenigsten werden zu erfolgreichen Daytrader. Als erfolgreicher Daytrader kann man sehr viel Geld verdienen. Jedoch darf man hierbei das Risiko nicht vergessen. Nur ein minimaler Prozentanteil schafft es erfolgreich zu werden, da die meisten die Anforderungen / Voraussetzungen einfach nicht mitbringen. Die größte Hürde ist hierbei sicherlich die eigene psychologische Einstellung – Angst und Gier können sehr schnell die Tradingpsychologie beeinflussen. Disziplin und Geldmanagement werden schnell über den Haufen geworfen, wodurch das Scheitern an der Börse bereits vorprogrammiert ist! Daytrader besitzen / verifizieren eigene Handelsstrategien. Aufgrund der kurzfristigen Auslegung wird hierbei gerne auf Hebelprodukten zurückgegriffen. Mit diesem Einsatz steigt zudem das eingegangene Risiko. Dadurch wirken sich die Fehler von Investoren bei den Daytradingstrategien noch stärker aus!

    AntwortenLöschen